Stau A1 Hamburg

Echtzeit Staukarte Hamburg

freie Fahrt dichter Verkehr Staugefahr Stau Sperrung

Die Bundesautobahn A1 Stauschwerpunkte in Hamburg

Die Bundesautobahn A1 in Hamburg zählt zu einer der wichtigsten und meistbefahrenden Straßen im Norden von Deutschland! Der Ausbau der Autobahn liegt schon viele Jahre in die Vergangenheit zurück. Heute ist besonders der Streckenabschnitt in und um Hamburg nicht mehr weg zu denken.

Der weitere Textverlauf informiert Sie umfassend über die Autobahn 1. Vom Streckenverlauf und der Geschichte bis hin zu aktuellen Stauschwerpunkten, Blitzern und Baustellen.

Tipp! Mit aktuellen Verkehrsmeldungen bleiben Sie auch über Sperrungen und Staus stets informiert!

Verlauf der A1 in Hamburg

Die Bundesautobahn A1 ist mit rund 748 Kilometern die drittlängste Autobahn der Bundesrepublik Deutschland. Jedoch belegt die A1 in einer anderen Sparte den ersten Platz. Sie führt als einzige Autobahn durch 7 Bundesländer. Der Start der Bundesautobahn A1 befindet sich in Heiligenhafen an der Ostsee und führt über Lübeck, Hamburg und Bremen. Von Bremen über Münster, Dortmund und Köln, sowie weiter über Trier, bis nach Saarbrücken an die französische Grenze.

Der Verlauf der A1 insbesondere in Hamburg strukturiert sich wie folgt:

  1. Hamburg-Öjendorf (Abfahrt 32)
  2. Hamburg-Billstedt (Abfahrt 33)
  3. Hamburg-Moorfleet (Abfahrt 34)

Die Strecke zwischen den ersten drei Autobahnabfahrten führt Sie unter der Brücke Glinder Au (100 m) hindurch. Zusätzlich durchqueren Sie den Tunnel Billwerder-Moorfleet mit einer Länge von 243 m. Die Abfahrt Hamburg-Moorfleet bietet Verkehrsteilnehmern einen Autohof an.

Bei einem Autohof handelt es sich um eine ausgeschilderte Tankstelle mit Rastanlage. Anders als Autobahnraststätten befinden sich Autohöfe nicht direkt auf der Autobahn, sondern sind über eine Ausfahrt zu erreichen.

Es folgt im weiteren Streckenabschnitt die Autobahnausfahrt Hamburg-Stillhorn, welche auch eine Raststätte für Sie bereithält. Zwischen der Ausfahrt Hamburg-Moorfleet und Hamburg-Stillhorn überqueren Sie die Norderelbbrücke und fahren über das Dreieck Hamburg-Südost mit Anschluss an die Bundesautobahn A25. Das Dreieck Norderelbe bietet Anschluss an die A255. Die letzte Ausfahrt im Hamburger Land ist Hamburg-Harburg. Bevor Sie diese erreichen, überqueren Sie die Süderelbbrücke Moorwerder und durchfahren das Dreieck Hamburg Stillhorn mit Anschluss an die Autobahn 26.

Geschichte und Bauabschnitte der A1 in Hamburg

Die uns heute bekannte Autobahn 1 wurde selbstverständlich nicht komplett in einem Stück ausgebaut. Die Streckenplanung reicht zum Teil schon in die Zeit der Weimarer Republik zurück. Ab dem Jahre 1934 wurde hauptsächlich im nördlichen Teil des Landes Teilstrecken erbaut. Die ersten Bauarbeiten für die Bundesautobahn 1 zwischen Hamburg und Bremen erfolgte am 21.März.1934 bei Oyten. Die 71 Kilometer wurden genauer gesagt zwischen Dibbersen und Oyten erstellt. Allerdings kamen bei dem Bau keine schweren Geräte zum Einsatz, stattdessen wurden viele Arbeitslose zwangsverpflichtet den Arbeitsdienst zum Streckenausbau zu verrichten. Der Abschnitt zwischen Bremen-Burglesum und Oyten wurde im Jahr 1937 fertiggestellt. Bereits am 01.April.1938 entstanden die ersten Streckenabschnitte durch die Hansestadt Hamburg.

Der Streckenausbau von Hamburg nach Lübeck wurde im März 1934 begonnen. Die ersten Vorbereitungen hierfür starteten bereits im Januar 1934. Der Ausgangspunkt und somit Start des Abschnittes war der Horner Kreisel in Hamburg-Horn. Heute dient dieser als wesentlicher Endpunkt der Autobahn 24. Die Autobahn führte bis zur heutigen Abfahrt Lübeck-Zentrum. Seit dem 13.Mai.1937 wurde der Autobahnabschnitt in den Verkehr aufgenommen.

Knapp ein Jahr später, am 01.Mai.1938 begann die Ausweitung der Strecke bis Lübeck-Siems.

Da wo heute das Kreuz Hamburg-Ost zu finden ist war schon zur damaligen Zeit ein Autobahnknoten geplant. Das Barsbüttleler Dreieck diente als Anschluss des Hamburger Autobahnrings nach Südwesten. Auch die Autobahn Richtung Berlin sollte hier abzweigen.

Die Südostverbindung zwischen den Autobahnen Hamburg-Lübeck und Hamburg-Hannover/Bremen wurde zusammen mit der Norderelbbrücke Moorfleet zwischen 1960 – 1963 errichtet. Am 15.Mai.1963 fiel der Startschuss für den Verkehr und die Autobahnstrecke wurde freigegeben.

Feste Blitzer auf der A1 in Hamburg

Gute Nachrichten für Stammstreckenfahrer, Pendler, Anwohner und Urlauber! Auf der Bundesautobahn A1 in Hamburg sind derzeit keine festen Blitzer installiert. Es gab vor einiger Zeit einen auf der Höhe von Barsbüttel, kurz vor dem Kreuz Hamburg-Ost. Der Blitzer, welcher an einer Brücke befestigt war, musste aber wieder entfernt werden. Er war wegen seiner Beweglichkeit nicht gesetzeskonform.

Es ist trotzdem unerlässlich sich an die StVO und den damit verbundenen Tempolimits zu halten. Die Einhaltung trägt erheblich zur Gefahrenminimierung für Sie selbst und anderen Verkehrsteilnehmern bei.

Neben feste Blitzer werden regelmäßig mobile Blitzer entlang der Strecke eingesetzt. Abgesehen von den hohen Kosten für das zu schnelle fahren, kann das Einhalten an die Geschwindigkeitsbegrenzung einen unnötigen Stau vermeiden.

Stauschwerpunkte der A1 in Hamburg

Da die A1 in Hamburg zu einer der stärksten befahrenden Straßen zählt, ist, wie auch auf anderen Strecken mit viel Verkehrsaufkommen, mit einigen Stauschwerpunkten zu rechnen. Die Bundesautobahn 1 zählt zu einer der wichtigsten Verbindungen von Norddeutschland in das Ruhrgebiet.

Folgende Autobahnabschnitte verzeichnen täglich mehr als 100.000 Fahrzeuge pro Tag und stellen einige Verkehrsteilnehmer auf eine Geduldsprobe. Denn viel Verkehrsaufkommen bedeutet leider im Umkehrschluss auch häufigere Stauansammlungen.

Die Staukarte zeichnet sich wie folgt ab:

  1. Hamburg-Öjendorf – Hamburg Billstedt
  2. Hamburg-Harburg – Maschener Kreuz
  3. Hamburg-Stillhorn – Hamburg-Harburg
  4. Kreuz Hamburg-Süd – Hamburg-Stillhorn

Die Fahrtzeit durch den Stau ist aber meistens immer noch schneller, als Ausweichstrecken zu benutzen. Bei zu hohem Stauaufkommen oder Sperrungen werden Sie im Radio oder auf speziellen Informationsseiten für Staumeldungen über Umleitungen und Ausweichstrecken informiert. Aktuelle Staukarten zeigen Ihnen auch Verkehrsbehinderungen aufgrund von Unfällen oder Baustellen an.

Aktuelle Baustellen A1 Hamburg

Auf Deutschlands Autobahnen, sowie in den Städten tummeln sich zahlreiche Baustellen. Die Baustellen, welche den Verkehrsteilnehmern eigentlich mit verbesserten und sichereren Fahrtwegen zu Gute kommen sollen, rauben dem einen oder anderen aber den letzten Nerv. Teilweise reiht sich Baustelle an Baustelle und es ist kaum ein Vorwärtskommen in Sicht. Besonders auf Autobahnen können Baustellen eine große Auswirkung auf den Verkehr zur Folge haben. Einige kleinere Ausbauten werden durch Spurverengungen oder einzelne Spursperrungen umgesetzt. Größe Umbauten können aber auch eine Teilsperrung der Autobahn als Auswirkung haben.

Derzeit können aber alle Verkehrsteilnehmer, welche die Bundesautobahn A1 in Hamburg nutzen, aufatmen. Der Hamburger Streckenabschnitt ist vollständig befahrbar. Baustellen sind hier keine zu verzeichnen und der Verkehrsfluss wird daher nicht beeinträchtigt.

Einer der letzten Verkehrsmeldungen beinhaltete eine Baustelle, welche durch ein Brückenersatzbauwerk bei Billstedt entstand. Es handelte sich um eine Brücke der B5, welche über die Autobahn 1 führte. Mitte Januar wurde diese aber fertiggestellt und Tempolimits und Spursperrungen wurden aufgehoben.

Aktuelle Staus Hamburg

Aktuelle Baustellen Hamburg

Baustelle: A23, Elmshorn (Hamburger Straße/B431) Richtung Elmshorn - Berliner Straße (Hamburger Straße/B431)
Staulänge: 92.65 mVerzögerung: 0 Sekunden

A23, Elmshorn (Hamburger Straße/B431)

 

Baustelle: Estedeich Richtung Wellenstraße
Staulänge: 802.755 mVerzögerung: 0 Sekunden

Estedeich

 

Baustelle: Ortsumgehung Neu Wulmstorf (Hamburger Chaussee/B73) Richtung Neu Wulmstorf/Bahnhofstraße (Hauptstraße/B73)
Staulänge: 211.292 mVerzögerung: 0 Sekunden

Ortsumgehung Neu Wulmstorf (Hamburger Chaussee/B73)

 

Baustelle: Neu Wulmstorf/Bahnhofstraße (Hauptstraße/B73) Richtung Ortsumgehung Neu Wulmstorf (Hamburger Chaussee/B73)
Staulänge: 120.502 mVerzögerung: 0 Sekunden

Neu Wulmstorf/Bahnhofstraße (Hauptstraße/B73)

 

Baustelle: Neuer Fährweg Richtung Alter Fährweg
Staulänge: 178.183 mVerzögerung: 0 Sekunden

Neuer Fährweg

 

Baustelle: Pinneberg-Mitte (L106) Richtung Pinneberg (L106)
Staulänge: 154.007 mVerzögerung: 0 Sekunden

Pinneberg-Mitte (L106)

 

Baustelle: Sülldorfer Kirchenweg (Sülldorfer Landstraße/B431) Richtung Schenefelder Landstraße (Sülldorfer Landstraße/B431)
Staulänge: 15.8744 mVerzögerung: 0 Sekunden

Sülldorfer Kirchenweg (Sülldorfer Landstraße/B431)

 

Baustelle: Mühlenberg - Schenefelder Landstraße (Elbchaussee/I1500) Richtung Stauffenbergstraße (Elbchaussee/I1500)
Staulänge: 177.562 mVerzögerung: 0 Sekunden

Mühlenberg - Schenefelder Landstraße (Elbchaussee/I1500)

 

Baustelle: Stauffenbergstraße (Elbchaussee/I1500) Richtung Winckelmannstraße (Elbchaussee/I1500)
Staulänge: 169.528 mVerzögerung: 0 Sekunden

Stauffenbergstraße (Elbchaussee/I1500)

 

Baustelle: Rugenfeld - Isfeldstraße (Osdorfer Landstraße/B431) Richtung Schenefelder Landstraße (Sülldorfer Landstraße/B431)
Staulänge: 19.5267 mVerzögerung: 0 Sekunden

Rugenfeld - Isfeldstraße (Osdorfer Landstraße/B431)